Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

Ein gutes Essen ist Balsam für die Seele.
Sprichwort aus Tadschikistan

AEG HKA6325IND Kochfeld

Elektro / Induktion

Rezension Copyright 2016 by Klaus Spangenmacher für CookOla.de

Hersteller AEG

bestellen bei Amazon

 

Hochwertiges Kochfefd, das schnell aufheizt und sehr gut verarbeitet ist

 

Die Verpackung ist größer als erwartet, aber so gut durchdacht, dass auch bei einem Sturz oder ein Umfaller dem Kochfeld nichts anhaben sollten (habe es natürlich nicht getestet). Trotzdem gestaltet sich das Auspacken leicht und problemlos.

Der gebürstete Edelstahlrahmen bildet einen schönen Abschluß und führt sanft zur Arbeitsplatte.

Der ungeübte Hauswerker sollte den Anschluß besser dem Handwerker überlassen, was ich aber auch jedem beim anschluß von Kochfeldern empfehle. Lobenswerterweise ist dem Anschlußkästchen eine Metallbrücke beigelegt, um von der standardmässigen 400 Volt Verkabelung auf 220 Volt umstellen zu können (bitte hier auch nur jemanden heranlassen, der Ahnung hat).

Die Bedienung der 4 Induktionsplatten erfolgt wie zu erwarten über ein Sensorfeld am Rand des Kochfeldes.

Dort befindet sich auch der Timer, die Restwärmeanzeige und einiges mehr.

Zum Beispiel eine Funktion, bei der ich eigentlich dachte, daß ich sie nicht bräuchte, aber schon am ersten Tag kam sie zum Einsatz. Ich rede hier von der Stop&Go Funktion. Einmal drauftippen und die Platten schalten auf Warmhalten und wenn man wieder in der Küche ist gerade nochmal drauftippen und es werden wieder die vorherigen Werte eingestellt. Die Powerfunktion ist auch recht sinnvoll um etwas schneller hochzuheizen und dann wieder normal weiterzukochen. Die Herstellerangabe um in 2 Minuten 1 Liter Wasser zum kochen zu bringen konnten wir nachvollziehen und bestätigen. Die vorhandene Restwärmeanzeige bringt bei einem Induktionsherd natürlich nicht arg viel, denn selbst nach dem Benutzen einer Platte ist diese, Induktion sei dank, kaum noch so heiß, daß man sich schwere Verbrennungen zuziehen könnte. Das leichte Brummen des Lüfters und vielleicht auch des Magnetfelds wird kaum jemanden bei Kochen stören, da es z.B. bei uns leiser als unsere sehr leise Dunstabzugshaube ist.

Nicht zu verachten ist auf jeden Fall der Zeitgewinn durch schnelleres Aufheizen.

Übrigens ist die Erkennung von falschen oder untauglichen Gegenständen auf den Platten sehr zuverlässig.