Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

Der Magen eines gebildeten Menschen hat die besten Eigenschaften eines edlen Herzens: Sensibilität und Dankbarkeit.
Alexander Sergejewitsch Puschkin (1799 - 1837)

CookOla Kochbuch

Hirschsteaks bayrische Art

Wild

Hirschsteaks mal anders.

Zutatenliste

  • 4 Hirschsteaks
  • 300 g Leberkäsbrat
  • Lorberblätter
  • Wacholderbeeren
  • Thymian
  • 1 Becher Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • Butterschmalz zum braten

Zubereitung

Leberkäsbrat mit zerstossenen Wacholderbeeren, Thymian, Salz und Pfeffer würzen.  Hischsteaks waschen, trockentupfen und eine Seite mit dem gewürzten Leberkäsbrat bestreichen, Lorbeerblatt zur Deko in das Brat stecken.

Die Pfanne auf mittlere Hitze vorheizen und die Bratseite langsam durchbraten. nach ca. 5 Min die Temperatur etwas erhöhen und die Steaks von beiden Seiten fertigbraten. Den Bratensaft mit der Sahne  zu einer leckeren Sose abbinden. Mit Spätzle und Salat servieren.

Rezeptdetails

  •  
  • Land/Region
  • Kosten
  • Portionen
    4
  • Zubereitungszeit
    5 Minuten
  • Kalorien
  • Schwierigkeitsgrad
    Sehr einfach

Notizen

Wem das Leberkäsbrat zu abenteuerlich ist der kann auch ein Kalbsbrät verwenden.