Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

Das Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen.
Johann Wolfgang von Goethe

von Peter Gitzinger, Linus Höke, Roger Schmelzer

Endlich mitreden!:
In 10 Minuten vom Junk-Food-Dude
zum Trendfood-Guru

 

Rezension © 2020 Klaus Spangenmacher

 

Lappan Verlag

D: 9,00 €
A: 9,30 €
Größe     16,00 x 16,00 cm
Seiten     48
Alter     ab 14 Jahren
ISBN     978-3-8303-4482-7

 

 

Manche sagen, Ernährung sei für Menschen eine Art Ersatzreligion. Das ist natürlich völliger Unsinn. Keine Religion der Welt hat so viele Vorschriften und ist so unbarmherzig wie ein moderner Ernährungsratgeber.
Allerdings ist für die meisten Menschen die Frage „Gibt es wirklich einen allmächtigen Gott, und wenn ja wo?“ deutlich unwichtiger als die Frage „Gibt es wirklich einen veganen Wurstsalat und wenn ja, wo kann ich ihn kaufen?“
Und noch wichtiger: „Kann ich ihn auch selbst zubereiten und damit vor meinen Freunden einen auf dicke Hose machen?“ Wenn du dich in der Welt der Trendfood- und Nahrungszubereitungs-Maniacs behaupten willst, musst du zwingend wissen, was low carb vegan, laktosefreie Bowl-Food oder ein Anti-Aging-Booster aus der Schwarzen Sapote ist. Und dass du für die Zubereitung eines Papaya-Grünkern-Smoothies zwingend einen Hochleistungs-Turbo-Mixer mit Pulse-Funktion und mindestens 15.000 rpm brauchst.

Du hast so viel verstanden wie bei einer Steintafel in alt-sumerischer Keilschrift? Dann hilft dir dieses kleine Buch. In nur 10 Minuten gibt es dir alles an die Hand, was du wissen musst – nicht, damit du dich nach modernsten Erkenntnissen ernähren und gesundes Essen lecker zubereiten kannst, sondern – viel wichtiger – um jeden Laien und selbsternannten Experten glauben zu lassen: DU bist der einzig wahre Ernährungsguru!


 

Meine Meinung:

Nachdem ich es in 10 Minuten schon zum BBQ-King geschafft habe, wollte ich nun auch zum Trendfood-Guru werden.

Also auf geht's. Und zwar erst mal die Basics bezüglich Superfood, aber da muss man schon schnell lernen, bevor das jeweilige just wieder out ist, was natürlich auch auf das folgende Megafood zutrifft, aber irgendwas gibt es da immer.

Doch nun folgt der erste Teil der Notfall-Set-Tipps. Mit diesen bekommst du die besten Waffen gegen die allgegenwärtigen Besserwisser an die Hand. Und wenn das nicht hilft, gibt es ja noch das Kapitel "Der Heisse Scheiss", der dich über so wichtige Dinge wie Clean Eating, Plant-Base-Food und Healthy Hedonism (hä?) aufklärt.
Als Trend-Food-Guru ist aber vor allem wichtig das richtige Wording in deiner Language zu verwenden, ok, anders: Babbel so, dass keiner was versteht, aber  auf jeden Fall nicht zu fragen wagt.

Abgerundet wird das Buch mit den üblichen No-Go-s, den Promi-News und natürlich den Must-Haves für den edelen Guru, von was auch immer.
Muss sagen, dass ich zwar nicht zum Trendfood-Guru mutiert bin, aber ziemlich Spaß beim Lesen hatte.