Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

Das Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen.
Johann Wolfgang von Goethe

CookOla Kochbuch

Fonds

Gemüsefond

Fonds, selbstgemacht

Gemüsefond haben wir bis vor kurzem im Supermarkt in Gläschen für um die 3 Euro aufwärts gekauft. Geschmacklich hatten wir zwar nichts auszusetzen, aber selbstgemacht geht es viel günstiger und vor allem leckerer. Nun wählen wir das uns passende Gemüse selbst aus. Hierzu kommen Rest oder Zutaten aus dem Garten zur Verwendung.
Nicht nur für Vegetarier ein universal einsetzbarer Basisfond. Je nach Saison kann man den Fond  durch die Wahl der Zutaten stärker in Farbe und Geschmack variieren als andere Fonds.

Zutatenliste

1 kg Gemüse inkl. Gemüseabschnitte und -schalen, z. B. Möhren, Sellerie, Fenchel, Zwiebel, Lauch, Pastinaken, Petersilienwurzeln, Pilze
4 Stiele Petersilie
1 EL Butter
1 Lorbeerblatt
2 Gewürznelken
1 TL weiße Pfefferkörner

Zubereitung

Das Gemüse waschen, abtropfen lassen und grob zerteilen. Oder eingefrorene Gemüsereste verwenden. Die Petersilie waschen und trockentupfen.
In einem Topf die Butter zerlassen und das Gemüse darin anschwitzen. Lorbeerblatt, Nelken, Pfefferkörner, 1 TL Salz und Petersilie zugeben.
Mit 2 L kaltem Wasser aufgießen und aufkochen. Den aufsteigende Schaum abschöpfen. Bei geringer Hitze 1 Stunde gar ziehen lassen. Ein Mulltuch in ein
feines Sieb legen und den Gemüsefond vorsichtig mit einer Kelle durch das Sieb schöpfen. Nach Bedarf mit Salz abschmecken.

Rezeptdetails

  •  
  • Land/Region
    Germany
  • Kosten
  • Portionen
    6
  • Zubereitungszeit
    30 Minuten
  • Kalorien
  • Schwierigkeitsgrad
    Sehr einfach

Notizen

Das geröstete Tomatenmark liefert natürliche Geschmacksverstärker und gibt dem Fond mit den Röststoffen der übrigen Zutaten eine schöne dunkle Farbe.