Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

Das Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bourbon Legends - Our Small Batches

Rezension Copyright 2016 by Klaus Spangenmacher für CookOla.de


Bei Amazon bestellen

 

Dieses Mini-Pack von Bourbon Legends - Our Small Batches kommt, wie Kenner wissen, aus dem Haus Jim Beam und enthält 4 Probierfläschchen a 50 ml dieser Kentucky Bourbon Legenden. Diese Small Batches stehen übrigens für die begrenzte Anzahl, der erste Small Batch von 1988 hatte zum Beispiel eine Auflage von nur 6000 Flaschen.
* Knob Creek
* Booker´s
* Baker´s
* Basil Hayden´s
Der Set wird in einer sehr hübschen Box in Leder/Holz-Optik mit Magnetverschluß präsentiert.

Die Small Batch Collection wurde übrigens 1988 von Booker Noe geschaffen, der der sechsten Generation der Beam-Familie angehört. Deren Stammvater Jacob Beam wanderte übrigens im 18. Jahrhundert von Deutschland nach Amerika aus. Sein deutscher Name war damals noch Johannes Jakob Böhm!
Diese Kentucky Bourbons werden nach bis zu 200 Jahre alten Rezepten (also aus der Zeit vor der Prohibition) hergestellt und reifen in neu gekohlten Weißeiche-Fässern.

Der Knob Creek hat ein Alter von 9 Jahren, einen Alkoholgehalt von 50 Vol.% und einem höheren Roggenanteil. Der Geschmack ist leicht karamellig mit einer Note Vanille und etwas Eichearoma mit einem lang anhaltenden Abgang. Der Duft ist roasted Peanuts, Roggen und Eiche. Die Farbe ist ein Kupfer- bis Bernsteinton.

Der Booker´s hat ein Alter von nur 7 Jahren und einen Alkoholgehalt von 63,7 Vol.%, schmeckt sehr fruchtig mit einer leichten Tabaknote und einem langen intensiven Abgang. Der Duft ist vanillig, rauchig und nach Eiche. Die Farbe ist ein dunkler Bernsteinton.
Das Etikett ist übrigens dem handgeschriebenen Etikett der ersten Abfüllung nachempfunden.

Der Baker's hat ein Alter von 7 Jahren, einen Alkoholgehalt von 107 Proof (also 53,5 Vol.%) und beinhaltet eine spezielle Hefesorte die seit über 60 Jahren im Besitz der Familie Beam ist. Er schmeckt nach gerösteten Erdnüssen, Gewürzen, Honig und Vanille mit einem recht süßen und milden Abgang. Der Duft ist karamellig und hat eine Note Vanille. Die Farbe ist ein sanfter Bernsteinton.

Der Basil Hayden's hat ein Alter von 8 Jahren, einen Alkoholgehalt von 80 Proof (also 40 Vol.%). Er beinhaltet mind. 51 % Mais aber auch einen ungewöhnlich hohen Anteil Roggen. Er schmeckt pfeffrig und ganz leicht nach Honig und Minze mit einem weichen aber anhaltendem Abgang. Der Duft ist ist erwartungsgemäß Roggen und ganz leicht Mais. Die Farbe ist ein schöner Bernsteinton.


Fazit
Trotzdem ich eigentlich ein Liebhaber von Speyside und Islay Whiskys (also der schottischen Fraktion) bin, hat sich dieser Ausflug zu den Whiskeys/Bourbons für mich gelohnt und war doch schon ein Geschmackserlebnis.